Fakten

Währung

Auf den Kanalinseln gibt es verschiedene Währungen. Die Insel Jersey hat ihr eigenes Jersey-Pfund, auf den anderen Inseln bezahlt man mit dem Guernsey-Pfund. Die Währung ist Kursgleich mit dem englischen „Pfund Sterling“. Sollten Sie noch englische Noten haben ist das kein Problem. Überall kann genauso mit den britischen Noten und Münzen bezahlt werden. Besonders ist auch, dass es auf den Kanalinseln 1-Pfund-Noten gibt. Diese, sowie alle anderen Noten sind hervorragende Urlaubsgeschenke oder Andenken an die schönen Tage, und ein tolles Reiseziel.

Kennzeichen

Die Kfz-Kennzeichen unterscheiden sich von denen auf dem britischen Festland. Jede Insel hat eine spezielle Abwandlung, jedoch ähneln sie sich alle. Auf der größten Insel Guernsey besteht das Kennzeichen nur aus Nummern. Diese sind entweder weiß auf schwarzem oder weiß auf gelbem Hintergrund. Außerdem können extras wie das Wappen dazukommen. Auch die Bezeichnung „GBG“ kann vorkommen. Das bedeutet übersetzt: Groß Britannien Guernsey. Autos auf Jersey sind neben den Zahlen mit dem Buchstaben J gekennzeichnet. Alderney dagegen mit AY.

Shopping

Wussten Sie, dass die Kanalinseln ein Shopping-Paradies sind? Dafür verantwortlich ist wohl der Grund, dass man Einkommensteuerfrei einkaufen kann. Zudem kommt aber die Auswahl an hochwertiger Kleidung, Kunst, Schmuck und vor allem kulinarischen Spezialitäten, die Sie sonst nirgends erhalten können. Ein Aushängeschild der Inseln sind die Kühe und die besonders fetthaltige Milch. Daraus kreieren Handwerker Schokolade, Pralinen und Käse. Neben den Köstlichkeiten können sich aber auch die vielen Boutiquen und Modehäuser sehen lassen. Wer die neueste Surf- und Strandkleidung sucht, der wird hier fündig, auch die berühmten Pullover der Inseln können sie erwerben.

Museen

Für Kunst- und Geschichtsliebhaber bieten die Kanalinseln eine große Auswahl am Museen. Ein Tipp auf Guernsey ist sicherlich das „Guernsey Museum and Art Gallery“. Neben archäologischen und Insel- relevanten Ausstellungen kann man im kleinen botanischen Garten und Bistro entspannen.

Besonders für deutsche Touristen dürfte das „German Occupation Museum“ sein. Man kann viele Relikte aus dem zweiten Weltkrieg anschauen und vor allem Technik- und Waffenfans kommen auf ihre Kosten. Interessant sind die geschichtlichen Hintergründe der zum britischen Königreich gehörenden Inseln während des Krieges.

Das „Jersey Museum & Art Gallery“ zeigt den Besuchern die Geschichte und Kultur der Insel Jersey. Aufrede kann man den Film „Story of Jersey“ kostenlos im Museum anschauen.

Das „Maritim Museum“ informiert die Besucher über die Welt der Meere und Schifffahrt. Mit allen Sinnen kann man die wilden Meere und deren Endecker erkunden und kennenlernen. Ein Spaß für die ganze Familie.

Sprache

Auf den Kanalinseln wird, durch die englische Zugehörigkeit Englisch gesprochen. Aufgrund der Nähe zu Frankreich kann man sich aber auch gut in Französisch verständigen. In Hotels oder Touristeninformationen wird teilweise auch Deutsch gesprochen. Eine Verständigung, für einen optimalen Aufenthalt sollte demnach kein Problem sein.

Kultur

Die Rund 170.000 Bewohner der Kanalinseln haben eine Kultur, die stark von englischen, aber geschichtlich bedingt auch von französischen Einflüssen geprägt wurde. Allerdings ist die Kultur, vor allem auch durch die Sprache, stark englischen Ursprungs. Klassische englische Gerichte oder den berühmten Englischen Tee werden sie also mit Sicherheit vorfinden.

Steuerparadies

Vor allem Jersey wurde durch seine Steuerpolitik und als Steuerparadies bekannt. Auf der Insel gilt für Unternehmen 0% Steuern. Aus diesem Grund siedeln sich haufenweise Firmen auf der Insel an. Das sorgt nicht nur für Begeisterung. Durch die niedrigen Steuern wurde die Insel zwar international berühmt, allerdings stiegen die Preise für Immobilien enorm. Viele Einheimische können sich den Lebensunterhalt nicht mehr leisten. Auch für Touristen wurde die Insel deutlich teurer. Doch wer dort ist kann ebenfalls beim Einkauf profitieren. Es fallen keine Mehrwertsteuer an und an Angebot und Spezialitäten fehlt es nicht.

Botschaft

Auf den Inseln Jersey und Guernsey gibt es jeweils ein deutsches Konsulat. Die Adressen:

Guernsey: Honorary Consul of the Federal Republic of Germany, 55 Le Bordage, St. Peter Port, Guernsey, GY1 1BP, Channel Islands, Großbritannien / Vereinigtes Königreich.

Jersey: Honorary Consul of the Federal Republic of Germany, Les Palmiers, La Rue des Vignes, St Peter, Jersey, JE3 7BE

Krankenhäuser

Auf Jersey gibt es das „General Hospital“ und das „Overdale Hospital Jersey“. Beide befinden sich in der Inselhauptstadt Saint Helier, allerdings ist das General Hospital zentraler. Auf Guernsey können sie im Bedarfsfall auf das Princess Elizabeth Hospital zurückgreifen. Auf den kleinen Inseln gibt es keine Krankenhäuser.