Die Insel Alderney

Zur Insel Alderney im Norden gehören geografisch die vor deren Westküste aufgereihten Inselchen Burhou, Renonquet und Ortac sowie die Riff-Gruppe Les Casquets. St. Anne, der einzige Ort von Alderney, zählt etwa 2000 Einwohner.

Die architektonischen Hauptsehenswürdigkeiten der kleinen, durch schroffe Felsennatur geprägten Insel Alderney sind die zahlreichen, heute zumeist verfallenen Befestigungsanlagen, die Napoleon I. abschrecken sollte, die Insel anzugreifen. Die deutschen Besatzer haben diesen Festungsgürtel ab 1940 zum Teil als Basis für ihre Bunker und Kasematten genutzt. Touristisch wird Alderney von Urlaubern bevorzugt, die Ruhe und besondere Abgeschiedenheit zu schätzen wissen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*